Erfolgreiches Social Media Marketing in der Tourismus Branche

Irene Waltz-OppertshäuserSocial Media Marketing

Irene Waltz-Oppertshäuser - Die Marketinghelfer - Agentur für Digitales Marketing - Social Media Marketing Strategie

Je nach Zielsetzung kann Social Media Marketing ganz unterschiedliche Ausprägungen haben.

Hier sind zwei Fallstudien für erfolgreiches Social Media Marketing aus der Tourismus Branche:

1. User Engagement & Reichweite mit Wettbewerben steigern

Von den Online-Profis beim Reisekonzern Expedia kann man sich einiges abschauen, was Social Media Marketing angeht.

  • Das steckt dahinter:
    Mit den Hotel- & Flugkombinationen bei Expedia UK kann man im Schnitt 139£
    sparen. Expedia wollte diesen Vorteil auf clevere Art bewerben.
  • So haben sie’s gemacht:
    Ein Wettbewerb fordert Nutzer dazu auf, ihre schönsten Reiseerlebnisse auf Reisen für unter 139£ zu teilen und mit dem Hashtag #my139 auf Twitter, Facebook oder Instagram zu posten. Die Einsendungen werden auf einer Kampagnen-Site gezeigt, als Belohnung winken Reisegutscheine, die verlost werden.
  • Das kam dabei heraus:
    Mehr als 1.000 Teilnehmer in nur fünf Wochen, Reichweite >860.000.
  • Das Schöne daran:
    Die Nutzer feiern sich selbst, das erhöht die Lust am Teilen und damit die Reichweite.
  • Das kannst du auch machen:Wettbewerb ausloben & Fans zum Mitmachen ermuntern.
2. Produkt-Seiten mit Social Media Content attraktiv machen

Der französische Reisekonzern Pierre et Vacances vermietet Apartments in Strand- und Ski-Destinationen.

  • Das steckt dahinter:
    Die Buchungsseiten des Konzerns sind eher sachlich-trocken, mit wenig Inhalten zur eigentlichen Destination. Mit einem eigenen Reisemagazin wollte Pierre & Vacances mehr Traffic auf die Buchungsseiten bringen.
  • So haben sie’s gemacht:
    Ein digitales Magazin zu den Reisedestinationen unter evasionmer.fr mit Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten von den Mitarbeitern vor Ort. Integriert in die Seite sind Posts von Twitter und Instagram, die Fans unter bestimmten Hashtags gepostet haben, mit Bildern aus der Region, Restauranttips, geheimen Orten uvm.
  • Das Schöne daran:
    Der redaktionelle Aufwand für das digitale Magazin ist gering, gleichzeitig steigt die Attraktivität der Seite.
  • Das kannst du auch machen:
    Social Media Posts und Social Media Bilder in deine Website einbetten, um Produktseiten attraktiver zu machen.

Mehr zu diesen Beispielen und weiteren erfolgreichen Social Media Marketing Fallstudien liest du in meinem Blogpost bei Flockler.

 

Sharing is Caring