Unter dem Begriff Marketing werden alle Maßnahmen und Instrumente zusammengefasst, die der Förderung des Verkaufs sowie der Steigerung des Bekanntheitsgrades eines Unternehmens dienen. In der heutigen Zeit der Digitalisierung hat sich die Marketingpraxis verändert. Der Trend folgt dabei der Digitalisierung und geht in Richtung Online- und Internet-Marketing.

Online-Marketing

Der Begriff Online-Marketing oder auch Internetmarketing beschreibt alle Instrumente und Maßnahmen, die dazu dienen, ein Unternehmen und dessen Produkte in der digitalen Welt bekannt zu machen. Im Online-Marketing bedient man sich der gleichen Strategien wie im konventionellen Marketing. Zu den Instrumenten des Marketings gehören in erster Linie:

  • Produkt- und Sortimentspolitik
  • Preispolitik
  • Kommunikationspolitik
  • Distributionspolitik

Im Internet werden diese Instrumente jedoch so eingesetzt, dass der Kunde auf seiner gesamten Reise vom Erstkontakt zum Unternehmen bis hin zum Kauf umfassend informiert und begleitet wird. Diese Kundenreise bezeichnet man im modernen Marketing auch als Customer Journey. Im Mittelpunkt der Marketingmaßnahmen steht neben dem Kunden natürlich auch die Webseite eines Unternehmens. Diese ist vor allem für den Erstkontakt zum Kunden enorm wichtig. Da es im Internet heute unzählige Webseiten ähnlicher Anbieter gibt, besteht hier das Ziel darin, die eigene Webseite möglichst einladend zu gestalten und sich vom Mitbewerber dadurch abzuheben.

Die Entwicklung des Onlinemarketings

Seit der Etablierung des Internets hat sich das Online-Marketing stark verändert. Zu Beginn der Internetzeit war es relativ schwierig, Werbung zu platzieren. Sie beschränkte sich in erster Linie auf Werbebanner. Erst mit der Einführung moderner Contentmanagementsysteme (CMS) konnten auch Webseitenbetreiber ohne Programmierkenntnisse Werbung in unterschiedlicher Form ins Netz stellen.

Heute verwendet man im Online-Marketing nicht nur Webseiten als Werbekanäle, sondern auch Social Media. Facebook, Instagram und YouTube sind dabei zu den wichtigsten Elementen geworden. Auch Webseiten werden heute mithilfe von bestimmten Marketingmaßnahmen optimiert. Dazu gehören nicht nur die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und die damit verbundenen Optimierungstechniken, sondern auch Webanalyse- sowie Trackingsysteme. Daneben spielt auch das Contentmarketing eine entscheidende Rolle. Während zu Beginn des Internets Webseiten sehr einfach gestaltet waren, werden diese heute mit einem Inhalt versehen, der den Usern nicht nur notwendige Informationen gibt, sondern auch einen entsprechenden Mehrwert bietet.

Instrumente im Online-Marketing

Im Online-Marketing werden die vier Marketinginstrumente unterschiedlich eingesetzt. In der Kommunikationspolitik stehen sowohl der Content als auch die Marketingkanäle im Vordergrund. Zu den Kommunikationskanälen zählen dabei vor allem E-Mails und Social-Media-Seiten.

Die Kommunikationspolitik beschränkt sich im Onlinemarketing nicht nur auf die Pressearbeit. Im Internet werden auch Blogger und Influencer mit Informationen über ein Unternehmen, seine Produkte und Dienstleistungen informiert. Diese dienen dann als Multiplikatoren, um Inhalte einem breiten Userkreis zukommen zu lassen.

Die Produkt- und Sortimentspolitik wird schließlich weiterhin auf den Markt abgestimmt, berücksichtigt aber immer stärker individuelle Kundenwünsche. Die Distributionspolitik wird heute vielfach durch Online-Kanäle bestimmt. Webshops und Onlineshops sind zu fixen Bestandteilen vieler Unternehmen geworden.

mara

Author mara

More posts by mara

Leave a Reply

Kalender

Juni 2021
M D M D F S S
« Mai    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

MARKETING TRENDS 2019